Ablauf einer Ausschreibung

Planunterlagen:

Neben dem Project Manual erhält jeder Bieter Planunterlagen, die wie folgt unterteilt sind:

  • Architectial Drawings
  • Structural Drawings
  • Mechanical Drawings
  • Electrical Drawings

Änderungen werden während des Ausschreibungszeitraum den Bietern schriftlich mitgeteilt, die ins Angebot mit eingearbeitet werden müssen.

Genaue Planung vor der
Ausschreibung:

Anderes als Deutschland, erhält der Generalunternehmer zur Kalkulation eines Projekts Planungsunterlagen mit Details und Bewehrungsangaben. Somit ist die Planung zum Zeitpunkt der Vergabe schon sehr weit fortgeschritten, und der Generalunternehmer hat nur geringen Einfluß auf die Planung. Das heißt es gibt so gut wie nie Sondervorschläge von Seiten des Generalunternehmers. Aus den Planunterlagen, dem Projekt Manual und Angeboten von Subunternehmern ermittelt der den Gesamtpreis des Projekts.

Kalkualtion des Gesamtpreises:

Nach dem Pre-Bid (Ortbeschichtigung) holt der Generalunternehmer Angebote bei unterschiedlichen Subunternehmern ein und ermittelt mit Hilfe der Einteilung in Divisions den Gesamtbetrag. Das Risko, mit falschen Massen zu kalkulieren geht nicht auf den Subunternehmer über, wenn dieser ein Angebot mit Einheitspreis vorlegt. Der Generalunternehmer hat auch dann noch die Aufgabe die Massen zu bestimmen..

Auschreibung_2